Home Aktuell Termine Mitglieder Galerie Gästebuch Geschichte Tradition
Die Geschichte des JGV-Selhofs

Der Name Selhof taucht urkundlich erstmals im Jahre 1068 auf. Die eigentliche Gründung des Ortes, liegt allerdings schon länger zurück. Ein fränkischer Fürst, dessen Name heute nicht mehr bekannt ist, hatte auf dem Gebiet des heutigen Selhofs weite Flächen Land besessen. Er lies einen Hof bauen und seine Gefolgsleute in der Nähe ansiedeln. Sein Hof wurde nach dem Hauptraume, dem Saale, Salhof benannt. Dieser Name ging mit der Zeit auf die ganze Siedlung über.
Ebenfalls wohl fränkischen Ursprungs ist die Wahl des Patroziniums, denn mit Vorliebe wählten unsere fränkischen Vorfahren den heiligen Martin zum Schutzpatron. Vielleicht - aber das ist Spekulation - hat schon in fränkischer Zeit ein Martin-Heiligtum in Selhof existiert. Die Existenz der Martinskapelle, Saatkorn der heutigen Kirchengemeinde, wurde jedenfalls erst viel später, nämlich Mitte des 15. Jahrhunderts, erstmals dokumentiert. 1451 fand die nach Schutzpatron Martin benannte Kirmes zum ersten Mal urkundliche Erwähnung, dies setzt das Vorhandensein einer Martinskapelle voraus.
1710 existierte eine hölzerne, wohl in Fachwerk errichtete Kapelle, an die 1735 ein Steinbau angebaut wurde. Über die Stifter geben uns einige Inschriften Auskunft. Um den Kapellenbau müssen sich vornehmlich Bergleute bemüht haben, die damals in der Erzgrube St. Josephsberg (heute Virneberg) oberhalb Rheinbreitbachs beschäftigt waren. Trägt doch der Schlussstein über dem Portal neben der Jahreszahl 1735 die Zunftzeichen der Bergleute, Hammer und Schlegel. An Stelle des hölzernen Teils der Kapelle trat 1762 ein gemauerter Chor, doch die endgültige Fertigstellung nahm noch einige Zeit in Anspruch. Erst 1773 konnte die kirchliche Benediktion der Kapelle vorgenommen werden. Vermutlich erlitt die Kapelle auch beim großen Selhofer Brand 1784 große Schäden, denn 1799 beschloss man einen Neubau der Kapelle. Der Brand hatte für unser Dorf, neben der Zerstörung vieler Gebäude, aber auch eine positive Konsequenz, nämlich die Gründung des Junggesellenvereins. Dieser wurde ins Leben gerufen, um Selhof gemeinsam neu aufzubauen und in Zukunft vor Gefahren zu schützen.
Impressum Kontakt Links Admin